Stuttgart, 29.11.2016

Nachhaltiges Photovoltaik-System bei Selecta Kenya

Nachhaltige Produktion kann mit vielen Schritten erreicht werden. Bei Selecta Kenya (SKY) hört nachhaltige Produktion nicht mit einem geringeren Einsatz von Ressourcen wie Chemikalien auf, auch erneuerbare Energie zu verwenden gehört dazu. In diesem Beitrag möchten wir über das Energiemanagement bei Selecta Kenya berichten.

Kenia ist ein Land, in dem die Sonne immer stabil 12 Stunden am Tag mit hoher Intensität scheint. Kenia ist außerdem ein Land, wo die Strompreise hoch sind und man mit vielen Stromunterbrechungen rechnen muss. Für Selecta Kenya war es daher naheliegend, die Optionen zur Erzeugung von eigenem Strom zu prüfen. Dabei half die DEG (Deutsche Investitions- und Entwicklungsgesellschaft), die Selecta Kenya und vier andere Betriebe bei der Erstellung einer Machbarkeitsstudie in Bezug auf nachhaltige Energie und Energieeinsparungen durch effiziente Nutzung der eingesetzten Mittel unterstützte.  

Zusammenfassend kann man sagen, bei Selecta Kenya wird der meiste Strom für Wasserpumpen und Ventilatoren benötigt. Das Gute daran ist, dass wenn die Tage weniger klar sind, gleichzeitig auch weniger Wasser gepumpt werden muss und die Kühlhäuser weniger gekühlt werden müssen.

In Kenia ist es nicht möglich, die zu viel produzierte Energie an einem Tag zurück zu liefern. Aus diesem Grund wurde bei Selecta Kenya ein 50 Kw produzierendes Photovoltaik System auf dem Dach des Kühlhauses installiert, um so 100% der Energie für den eigenen Bedarf zu nutzen und keine Energie zu verschwenden. Außerdem wurde ein Energie Management System eingerichtet, das Daten über die erzeugte Energie sammelt und zeigt, wo im Betrieb diese genutzt wird, z.B. in den Kühlräumen, in der Pumpe oder in den Gewächshäusern.

Belastungsspitzen wurden erkannt und die Belastung besser verteilt, was zu geringeren Kosten führte. Das System wurde in anderen Bereichen mit Vorteilen eingesetzt. In den Gewächshäusern und Kühlräumen wurden energiesparende LED Lichter zur Verlängerung des Tages installiert.

Alles in allem, eine nachhaltige Investition, die es ermöglicht, viele Jahre eigene, stabile Energie zu nutzen und ein weiterer positiver Schritt in der Nachhaltigkeitsinitiative von Selecta.