Stuttgart, 09.03.2020

Selecta one engagiert sich als Projektpartner der UN-Dekade Biologische Vielfalt

Die Vereinten Nationen haben den Zeitraum von 2011 bis 2020 als UN-Dekade „Biologische Vielfalt“ ausgerufen, um dem weltweiten Rückgang der Naturvielfalt entgegenzuwirken.
 
Selecta one konnte als Partner des Projekts BLÜHINSEL - Blüten für Bestäuber in der Stadt einen Beitrag leisten: Das von der LVG Heidelberg gemeinsam mit der Landesanstalt für Bienenkunde Universität Hohenheim, Selecta One und Floricultz durchgeführte Projekt  BLÜHINSEL - Blüten für Bestäuber in der Stadt" trägt in beispielhafter Weise zum Erhalt biologischer Vielfalt bei und wurde am 13.2.2020 als offizielles Projekt der UN-Dekade Biologische Vielfalt ausgezeichnet.
 
Gemeinsam entwickelten die Projektpartner Maßnahmen zur Förderung der biologischen Vielfalt im urbanen Raum. An 14 Standorten im Raum Stuttgart – von dicht besiedelt bis offen - wurde in Praxisversuchen der Bestäuberzuflug bei beispielhaften Anpflanzungen erfasst. Detailliert wurde gezählt welche „Bestäuber“ auf welche Pflanzen fliegen. Dies wurde bis zu 20-mal je Saison in zweiwöchigen Beobachtungszeiträumen durchgeführt. Den größten Anteil haben Wild- und Honigbienen, doch auch Wespen, Hornissen, Schwebfliegen, Schmetterlinge und Falter agieren als Bestäuber.

Im Wesentlichen ging es bei diesem Projekt darum, zu analysieren, welche Bedeutung Beet- und Balkonpflanzen als Nahrungsquelle für Insekten und insbesondere für Bienen haben und ggf. Informationen für die Züchtung von besonders „bienenfreundlichen“ Sorten abzuleiten. Neben den einzelnen Pflanzenarten und -sorten ging es auch um Pflanzkombinationen sowie den Einfluss von Größe und Standort.

Die wesentliche Schlussfolgerung ist, dass Beet- und Balkonpflanzen hinsichtlich Bienenfreundlichkeit zwar mit vielen Wildpflanzen nicht konkurrieren können, aber eine sehr wichtige Zwischen-Nahrungsquelle darstellen, wenn die Wildpflanzen nicht mehr blühen. Zudem hilft jedes noch so kleine Blumenbeet oder ein Kübel, er wird von den Bienen gefunden, vor allem in urbanen Gebieten wie unseren Innenstädten. Empfehlenswert ist eine Kombination aus verschiedenen Pflanzen, um vielen unterschiedlichen Insektengruppen eine Nahrungsquelle über einen möglichst langen Zeitraum bieten zu können.

Mehr Informationen finden Sie unter www.undekade-biologischevielfalt.de